Der Jurysieger
Die Fachjury hat entschieden: Das Zürcher Architekturbüro camponovo baumgartner hat für eine Wohnung in Biel in einem Betonbau von 1973 eine ebenso unkonventionelle und überraschende wie schlüssige Antwort gefunden. www.cb-arch.ch
Der Jurybericht
Die Jurypräsidentin Elisabeth Boesch über einen poetischen Umbau, bei dem die sinnlichen Aspekte besonders zum Tragen kommen.
 
Publikumssieger + Besondere Nennung
 
Das Publikum hat entschieden: Die meisten Stimmen erhielt der Umbau eines Wohnstocks mit angrenzendem Ökonomieteil von Althaus Architekten + im Kanton Bern. Zudem wurde durch die Fachjury ein zweites Projekt ausgezeichnet. Das unter Denkmalschutz stehende Stadthaus Felsenrain, erbaut 1899, wurde von Atelier M Architekten energetisch ertüchtigt und renoviert. Das Projekt steht beispielhaft für die Arbeitsweise und Philosophie des Architekturbüros und wurde bei «Der beste Umbau 2022» mit einer besonderen Nennung geehrt.
Die Sponsorenstimmen
Warum für unsere Sponsoren die Architekturpreise so herausragend sind … Zu den Videos